EU-Entsenderichtlinie überarbeitet

Arbeitsmarkt

Das Europäische Parlament hat nun endgültig über die Überarbeitung der EU-Entsenderichtlinie abgestimmt.

Die wichtigsten Punkte:

  1. Werden künftig Arbeitnehmer zeitweise in ein anderes EU-Land entsandt, so müssen sie für gleiche Arbeit am gleichen Ort den gleichen Lohn erhalten – für alle entsandten Arbeitnehmer sollen hierbei die Vergütungsregeln des Gastlandes gelten.
  2. Eine Entsendung kann bis zu 12 Monate dauern, mit einer möglichen Verlängerung von 6 Monaten.

Die überarbeiteten Vorschriften sollen einen besseren Schutz der entsandten Arbeitnehmer und einen fairen Wettbewerb für die Unternehmen gewährleisten.

Quelle: Europäisches Parlament

Verwandte Beiträge

refresh Weitere Beiträge