Leiharbeit als Chance?

31 August 2017 - - Das Lesen dieses Beitrages dauert Minuten
Arbeitsmarkt

Eine Studie der Bundesagentur für Arbeit zeigt auf, dass etwa eine Million Menschen als Leiharbeitnehmer arbeiten, mehr als zwei Drittel davon sind männlich und eine knappe Hälfte ist unter 35 Jahre alt. Wer im Bereich Leiharbeit tätig ist, übt zudem in etwa 50 Prozent der Fälle eine Hilfstätigkeit ohne höhere Ansprüche aus. Andererseits kann die Leiharbeit auch eine gute berufliche Karriere einläuten, denn vor allen Dingen für junge Menschen dient sie häufig als Sprungbrett. Darüber hinaus gibt es auch die Gruppe der Leiharbeitnehmer aus Überzeugung, für welche wechselnde Betriebe und Einsatzorte eine attraktive Herausforderung sind – beileibe nicht nur im Bereich einfacher Arbeiten.

Wer in dieser Branche landet, tut dies allerdings oft mangels Alternativen und nicht wenige Leiharbeitnehmer kämpfen jahrelang erfolglos um den Einstieg in eine dauerhafte Beschäftigung. In Sachen Gehalt gelten indes auch in diesem Bereich Tarifverträge und trotz mancher Unterschiede im Vergleich zu Festangestellten kann von Dumpinglöhnen keine Rede sein.

Kurzum: ein wichtiger Wirtschaftszweig, welcher den Unternehmen attraktive Möglichkeiten zur Abdeckung von Produktionsspitzen bietet und Arbeitnehmern wenigstens eine Beschäftigung auf Zeit mit der Chance auf mehr.

Quelle: Eigener Bericht mit Material der Bundesagentur für Arbeit

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Weitere Informationen

Kontaktieren Sie uns

Folge uns auf: