Mindestlohn-Verfahren in Brandenburg

Arbeitsmarkt

Im Bundesland Brandenburg sind im vergangenen Jahr 267 Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstößen gegen Vorschriften des Mindestlohngesetzes eingeleitet worden. Dies teilte die Bundesregierung in Beantwortung einer Kleinen Anfrage der AfD-Fraktion mit. Den Angaben zufolge handelt es sich um Mindestlohn-, Aufzeichnungs- und Meldeverstöße. Die meisten Verstöße (111) betrafen das Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe.

Quelle: Bundesregierung

Verwandte Beiträge

refresh Weitere Beiträge