NEUES ZUR AG-ÜBERLASSUNG VON ELEKTROFAHRRÄDERN

HR allgemein
Ein neues Schreiben des Bundesfinanzministeriums unterstreicht wesentliche lohnsteuerliche Regelungen mit Blick auf die arbeitgeberseitige Überlassung von Elektrofahrrädern an Beschäftigte zur privaten Nutzung.

Ein wichtiger Punkt in dem Schreiben ist die lohnsteuerliche Regelung bei arbeitnehmerseitigem Erwerb des Fahrzeugs nach der Vertragslaufzeit zu einem Vorteilspreis. Nach Ansicht des Bundesfinanzministeriums stellt dieser vergünstigte Preis nämlich einen geldwerten Vorteil dar, welcher lohnsteuerlich entsprechend ermittelt und angesetzt werden muss.

Das Schreiben finden Sie im Anhang.

Quelle: Bundesfinanzministerium, BMF-Schreiben vom 17.11.2017

Verwandte Beiträge

refresh Weitere Beiträge