Schlechte Nachricht für Pendler: Bahnpreise im Nahverkehr seit 2015 deutlich gestiegen

13 Januar 2020 - Das Lesen dieses Beitrages dauert 2 Minuten

HR allgemein

Bahnfahren soll attraktiver werden und vor diesem Hintergrund standen die Ticketpreise für den Bahnfernverkehr in jüngster Zeit oft im Mittelpunkt der politischen Debatte. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, sind die Preise für Bahntickets im Fernverkehr seit 2015 nur leicht um 1,3 % gestiegen (November 2019 gegenüber November 2015).

Bahntickets im Nahverkehr (DB-Regio-Produkte) sind dagegen im gleichen Zeitraum 14 % teurer geworden. Damit stiegen die Preise für Fahrten in Nahverkehrszügen noch stärker als die Fahrkartenpreise des Öffentlichen Personennahverkehrs insgesamt (Bus und Bahn in Verkehrsverbünden), die sich seit 2015 um 8,1 % verteuert haben. Zum Vergleich: Die Verbraucherpreise insgesamt erhöhten sich im gleichen Zeitraum um 5,6 %.


Quelle: Statistisches Bundesamt (Destatis)

Verwandte Beiträge

refresh Weitere Beiträge