Studentenjobs in der Weihnachtszeit: Hier gibt’s das meiste Geld

25 Dezember 2019 - Das Lesen dieses Beitrages dauert 3 Minuten

Bis zu 27 Euro Stundenlohn an Feiertagen

Kurzfristige Aushilfen profitieren an Weihnachten und Silvester von besonders attraktiven Stundenlöhnen, mit denen Unternehmen locken. Das höchste Gehalt der Untersuchung wurde Studierenden als Kellner in Berliner Luxushotels geboten: Für eine Schicht an Weihnachten oder Silvester erhielten die Aushilfen 27 Euro pro Stunde.

Knapp dahinter lag die Tätigkeit für einen Berliner Veranstaltungstechniker als Aushilfe im Bühnenbau mit einem Stundenlohn von 26 Euro an Silvester. Aushilfsjobs als Servicekräfte in Hotels und der Gastronomie, als Küchenhilfe im Catering sowie als Promoter für Museen folgten mit einer Vergütung von 25 Euro die Stunde.

Arbeiten in der Vorweihnachtszeit besonders lukrativ

Studierende, die sich ein finanzielles Polster schaffen möchten, sollten besonders im Dezember nach Jobs Ausschau halten. In der Vorweihnachtszeit und zum Jahreswechsel suchen besonders viele Unternehmen kurzfristig nach studentischen Aushilfen, um das erhöhte Arbeitspensum im Weihnachtsgeschäft zu decken. Der hohe Bedarf an Aushilfskräften spiegelt sich im angebotenen Gehalt wider: Mit rund 26 Euro die Stunde erhielten Promoter im Dezember 2018 im Durchschnitt das meiste Geld. Auf Platz zwei lag die Tätigkeit als Kellner mit einem durchschnittlichen Stundenlohn von 22 Euro. Für Servicekräfte betrug der Stundensatz rund 21,50 Euro.

Diese Branchen vergüten im Dezember am besten

Die Gastronomie lockt mit dem besten Stundenlohn zum Jahresende: Im Dezember werden Tätigkeiten in der Branche mit durchschnittlich rund 22,40 Euro pro Stunde vergütet. Der Einsatz bei Events in Stadien und Arenen wird im Schnitt mit 22 Euro entlohnt. Auch die Hotellerie zählt mit einem durchschnittlichen Stundenlohn von rund 21,50 Euro zu den bestzahlenden Branchen für studentische Aushilfsjobs im Dezember.

Quelle: Analyse des Personaldienstleisters Zenjob

Verwandte Beiträge

refresh Weitere Beiträge