Big Data in deutschen Unternehmen eher small genutzt

Digitalisierung

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes führten im Jahre 2015 nur ganze 6 Prozent der deutschen Unternehmen ab 10 Beschäftigten Big Data-Analysen durch. Wie die Wiesbadener Statistiker weiter mitteilten, nutzten große Unternehmen öfter Big Data als kleinere Unternehmen. Bei Großunternehmen mit 250 und mehr Beschäftigten lag der Anteil bei 17 Prozent, bei mittelgroßen Unternehmen zwischen 50 und 249 Beschäftigten waren es 9 Prozent. Nur 5 Prozent der kleinen Unternehmen bis 49 Beschäftigte nutzten Big Data.

Knappe zwei Drittel der Unternehmen führten die Big Data-Analysen durch eigene Beschäftigte durch, 39 Prozent griffen auf externe Dienstleister zurück (Mehrfachnennungen waren möglich). Als Datenquellen dienten bei 54 Prozent der Unternehmen durch tragbare Geräte erzeugte geografische Daten, 40 Prozent nutzten unternehmenseigene Daten von vernetzten Geräten und 36 Prozent werteten Daten von Social Media-Plattformen aus. Die meisten Betriebe bedienten sich mehrerer Datenquellen.

Quelle: Eigener Bericht mit Material des Statistischen Bundesamtes

Verwandte Beiträge

refresh Weitere Beiträge