Bundesrat stimmt Jahressteuergesetz zu

2 Dezember 2019 - Das Lesen dieses Beitrages dauert 5 Minuten

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Der Bundesrat hat am 29.11.2019 dem „Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weitere steuerlicher Vorschriften“ oder kurz „Jahressteuergesetz 2019“ zugestimmt. Somit werden bereits mit Beginn des kommenden Jahres einige steuerliche Neuerungen wirksam.

Für unsere Branche sind die folgenden Neuerungen besonders wichtig:

Pauschale Steuerbefreiung von Job-Tickets

Arbeitgeberzuschüsse können nun pauschal mit einem Steuersatz von 25 Prozent versteuert werden. Wird diese Möglichkeit genutzt, entfällt die Minderung des Werbungskostenabzugs/ Entfernungspauschale.

Pauschale für Verpflegungsmehraufwendungen

Die Verpflegungspauschalen für Dienstreisen im Inland werden angehoben.

Abgrenzung Barlohn/Sachlohn

Was ist Barlohn, was ist Sachlohn? Das Jahressteuergesetz definiert den Begriff des Barlohns entsprechend. So fallen künftig mit einem Geldbetrag bezifferte Vorteile oder Geldsurrogate nicht mehr unter die monatliche 44-Euro-Freigrenze. Allerdings fallen Gutscheine und Geldkarten, die ausschließlich zum Bezug von Waren oder Dienstleistungen berechtigen, weiterhin unter die 44-Euro-Freigrenze.

Steuerliche Förderung der Elektromobilität

Die Befristung der Halbierung der Bemessungsgrundlagen zur Dienstwagenbesteuerung für Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge wird stufenweise bis zum 31. Dezember 2030 verlängert, ebenso wie die Steuerbefreiung der vom Arbeitgeber gewährten Vorteile für das elektrische Aufladen eines Elektrofahrzeugs oder Hybridelektrofahrzeugs im Betrieb. Zudem wurden weitere Förderungsmaßnahmen für rein elektrisch betriebener Fahrzeuge beschlossen.

Sonderabschreibung für Elektronutzfahrzeuge und elektrische Lastenfahrräder

Eingeführt wird auch eine Sonderabschreibung von 50 Prozent auf Elektronutzfahrzeuge und elektrisch betriebene Lastenfahrräder.

Quelle: Bundesrat/Jahressteuergesetz

Verwandte Beiträge

refresh Weitere Beiträge