Gesetz zur Neuregelung des Berufsgeheimnisschutzes in Kraft

5 Dezember 2017 - - Das Lesen dieses Beitrages dauert 1 Minuten
Gesetzliche Änderungen & Urteile Urteile
Anfang November ist das so genannte „Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen“ in Kraft getreten. Mit diesem Gesetz wurde eine rechtliche Grundlage für das Outsourcing von Dienstleistungen geschaffen, es sorgt für Veränderungen des Berufsrechts für die rechts- und steuerberatenden und die prüfenden Berufe. So wurden nun Voraussetzungen geschaffen, unter denen Berufsangehörige im Rahmen der Erledigung eines Mandates Angestellten oder IT-Dienstleistern fremde Geheimnisse zugänglich machen dürfen, ohne gegen die berufsrechtliche Verschwiegenheitspflicht zu verstoßen. Ebenso machen sich diesem Gesetz zufolge eben diese Personen strafbar, wenn sie ein ihnen unter o.g. Voraussetzungen eröffnetes Berufsgeheimnis weiterreichen.

Quelle: Bundesgesetzblatt, S. 3618

Abonnieren Sie unsere Beiträge

Weitere Informationen

Kontaktieren Sie uns

Folge uns auf: