Urteil zum Fußball schauen während der Arbeitszeit

Urteile

Fußballfans aufgepasst! Das Arbeitsgericht Köln hat am 28.08. ein bemerkenswertes Urteil mit Bezug zum runden Leder gefällt. Den Richtern zufolge ist im vorliegenden Fall dem Beschäftigten eines Automobilzulieferers zu Recht eine Abmahnung erteilt worden, weil er während der Arbeitszeit für kurze Zeit ein Fußballspiel auf dem dienstlichen Computer verfolgt hatte.

Der Arbeitnehmer hatte geklagt, um die Entfernung dieser Abmahnung aus seiner Personalakte zu erreichen. Das Arbeitsgericht kam nach der Anhörung von zwei Zeugen zu dem Schluss, dass die Abmahnung gerechtfertigt sei und die Entfernung aus der Akte daher nicht erfolgen müsse. Nach Aussage der Zeugen befand das Gericht, der Kläger habe während einer Zeit von mindestens 30 Sekunden eine Fußballpartie auf seinem Dienst-Computer angesehen und in dieser Zeit seine Arbeitsleistung definitiv nicht erbracht.

Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig, eine Berufung beim Landesarbeitsgericht Köln ist möglich.

Quelle: Arbeitsgericht Köln, Urteil mit Az. 20 Ca 7940/16

Verwandte Beiträge

refresh Weitere Beiträge