Vom Kollegen geschlagen – Arbeitsunfall?

Urteile
Geraten Kollegen auf dem Nachhauseweg in Streit und schlägt im Zuge dessen zu, so kann im Falle einer Verletzung des Opfers ein Arbeitsunfall vorliegen, wie das Landessozialgericht Baden-Württemberg nun entschied.

Im vorliegenden Fall hatte es im Rahmen der Sammelheimfahrt einiger Bauarbeiter mit dem Firmentransporter einen Streit gegeben, welcher damit endete, dass einer der Bauarbeiter durch Schläge eines Kollegen schwer verletzt wurde. Das Opfer hatte die Aufgabe, die Kollegen im Firmentransporter mitzunehmen.

Die Berufsgenossenschaft hatte die Anerkennung eines Arbeitsunfalls abgelehnt und dies damit begründet, der die Eskalierung des Streits habe persönliche Gründe gehabt.

Den LSG-Richtern zufolge hat es sich in diesem Fall um den direkte Nachhauseweg von der Arbeitsstätte zur Wohnung gehandelt und dieser stehe unter dem Schutz der gesetzlichen Wegeunfallversicherung. Die Streitursache sah das Gericht zudem nicht im privaten Bereich.

Quelle: Landessozialgericht Baden-Württemberg, Urteil mit Az. L 1 U 1277/17

Verwandte Beiträge

refresh Weitere Beiträge