Umfrage - wie Sie als Arbeitgeber mit dem flexiblen Einsatz von Talenten umgehen

Arbeitsmarkt

Praktiken im Personalwesen wie Karrieremanagement, Talentmanagement und Leistungsmanagement konzentrieren sich in der Regel nur auf jene Arbeitnehmer, die „fest angestellt sind“. Wir haben kürzlich beobachten können, dass in Unternehmen die Zahl der Arbeitnehmer zunimmt, die nicht in diese Kategorie fallen: Sie werden als Selbständige vorübergehend für ein Projekt beschäftigt, bieten ihre Dienste als Sachverständige an, werden für bestimmte Aufträge herangezogen. Dabei geht es nicht mehr um die flexible Ergänzung eines festen Kerns von Angestellten durch Zeitarbeiter oder Aushilfskräfte in weniger unternehmenskritischen Positionen, sondern häufig um den flexiblen Einsatz von Talenten in Schlüsselpositionen.
 
Dieser Trend erfordert eine Neuausrichtung der Personalpolitik und macht die klassischen Praktiken im Personalwesen gleichzeitig viel komplexer. In der Praxis sehen wir hierzu viele Fragen sowie Unternehmen, die auf der Suche nach einem effizienten Talentmanagement sind, das sowohl „interne“ als auch „externe“ Talente berücksichtigt.
 
Im Rahmen des Lehrstuhls „Next Generation Work: Creating Sustainable Careers“ untersuchen wir dieses Thema aus der Perspektive der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer. Was sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Talentpolitik, die sowohl interne als auch externe Talente berücksichtigt? 
 
In dieser Umfrage wird untersucht, wie Sie als Arbeitgeber mit dem flexiblen Einsatz von Talenten umgehen. Die Ergebnisse dieser Umfrage werden in einer Informationsschrift aufbereitet und Anfang 2018 in einem Seminar vorgestellt, zu dem wir Sie einladen möchten. Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Mitarbeit und halten Sie gerne über unsere Ergebnisse auf dem Laufenden.

Hier geht es zur Umfrage: https://uamangementschool.eu.qualtrics.com/jfe/form/SV_bmAZql3uv2LTkYl?Q_Language=DE

 

 

Verwandte Beiträge

refresh Weitere Beiträge