Studie: Viele Arbeitnehmer wollen den Job wechseln

16. Juni 2017

Stolze 22 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland möchten ihre aktuelle Beschäftigung im Laufe der kommenden 12 Monate ohne echte Not kündigen, wie aus der aktuellen Mercer „Global Talent Trends Study“ 2017 hervorgeht. Hauptgründe für diese Trennungsabsicht sind der Studie zufolge vor allen Dingen mangelnde langfristige Karrierechancen im Betrieb und bessere Optionen auf dem Arbeitsmarkt. Richtig unzufrieden mit ihrem Job sind allerdings nur 5 Prozent der Wechselwilligen – und diese würden am liebsten schon innerhalb des nächsten halben Jahres gehen. Das HR-Management scheint vielerorts dieses fehlende Mitarbeitervertrauen nicht zu erkennen, denn bemerkenswerte 71 Prozent der befragten Personalmanager halten das Talent Management im eigenen Unternehmen für gut.

Auch bei weiteren Themen haben die Belegschaften nicht dieselbe Sicht wie die HR-Leiter. So ist jeder vierte Mitarbeiter in der Vergangenheit mit dem Wunsch nach flexiblen Arbeitszeiten gescheitert und mehr als die Hälfte der befragten Beschäftigten kann sich vorstellen, dass sich Arbeit in Teilzeit oder im Home Office negativ auf die eigenen Karrieremöglichkeiten auswirken.

Quelle: Eigener Bericht mit Material der Mercer „Global Talent Trends Study“ 2017