Wie fidelis HR für ein kleines Lächeln sorgt

fidelis HR spendet 6.000 Euro an KlinikClowns Bayern e.V.

9. Februar 2016

Würzburg, 9. Februar 2016. – Zur ‚fidelis HR Personaltagung 2015‘ hatten die Geschäftsführer der fidelis HR, Nils Haase und Jörg John, im November mehr als 300 Gäste in das Congress Centrum Würzburg eingeladen. Auf der Tagung wurden im Rahmen einer Tombola zugunsten der KlinikClowns e.V. viele attraktive Preise verlost.

Bild SpendenübergabeDie Geschäftsführung der fidelis HR, einem der führenden Anbieter im HR Outsourcing, verdoppelte diesen Betrag auf eine Gesamtspende in Höhe von 6.000 Euro. „fidelis HR unterstützt seit vielen Jahren soziale Projekte unter anderem im karitativen Bereich. Wir freuen uns, dass wir durch unsere Spende die KlinikClowns in ihrer wichtigen Arbeit unterstützen können.“ kommentiert Nils Haase die Spendenaktion.

Die KlinikClowns besuchen seit 17 Jahren Kinderkliniken, Seniorenheime, therapeutische Einrichtungen für behinderte Menschen, Krankenhaus-stationen für schwerkranke erwachsene Patienten, Palliativstationen und Hospize. Sie machen Spaß, singen und musizieren, nehmen sich aber auch Zeit zum Zuhören. Edgar Ertel, Director fidelis.Personal der fidelis HR, hat den Spendenscheck jetzt persönlich an die KlinikClowns „Fräulein Frieda“ und „Edouard“ im Aschaffenburger Bernhard-Junker-Haus überreicht, einem Seniorenheim, das seit 2008 in den Genuss regelmäßiger Clownsbesuche kommt. Elisabeth Makepeace, Vorstand der KlinikClowns, freut sich sehr über die großzügige Spende: „Wir erhalten stets neue Anfragen aus weiteren Einrichtungen. Unsere ‚Clownsvisiten‘ werden jedoch ausschließlich über Spenden finanziert – die großzügige Spende der fidelis HR ermöglicht viele weitere Besuche unserer KlinkClowns. Das freut nicht nur uns, sondern vor allem die Patienten und alten Menschen“. Die Arbeit der KlinikClowns zaubert immer wieder ein Lächeln herbei – ein Ansatz, den fidelis HR aus Überzeugung und mit Engagement unterstützt.

Über die KlinikClowns

In bayerischen Kinderkliniken zaubern die KlinikClowns Woche für Woche ein Lachen in die Gesichter der kleinen Patienten. Mit improvisierter Clownerie bringen sie Spaß und Fröhlichkeit in die Krankenzimmer, stärken die psychische Verfassung der Kinder, aktivieren neue Kräfte und unterstützen den Genesungsprozess.

Außerdem besuchen sie regelmäßig Seniorenheime und therapeutische Einrichtungen für behinderte Menschen, Krankenhausstationen für schwerkranke erwachsene Patienten, Palliativstationen und Hospize. Sie machen Spaß, singen und musizieren, nehmen sich aber auch Zeit zum Zuhören und sorgen in den verschiedenen Einrichtungen für mehr Lebensqualität, Erleichterung und Wohlbefinden.
Der Nutzen der „Clownsvisiten“ für die Gesundheit und zur Unterstützung von Heilungsprozessen hat sich langjährig bewährt, die KlinikClowns sind seit 17 Jahren bayernweit im Einsatz und Anfragen neuer Einrichtungen kommen stets hinzu. Finanziert werden die „Clownsvisiten“ vom gemeinnützigen Verein KlinikClowns Bayern e.V. durch Spenden.

www.klinikclowns.de