1. Home>
  2. Blog>
  3. Workforcemanagement>

5 Vorteile für die Nutzung einer Personaleinsatzplanung Software

-Lesezeit: 4 Minuten

Schichtpläne erarbeiten. Arbeitsvorschriften einhalten. Oder auf plötzliche personelle Ausfälle reagieren. Das kann nervenaufreibend sein. Deswegen bietet sich der Einsatz einer Software für Personaleinsatzplanung an. Hier sind fünf Vorteile.

1. Vorteil: effizienteres arbeiten

Der erste Vorteil bei der Nutzung einer Software für PEP liegt deutlich auf der Hand: Dank des digitalen Tools wird die Effizienz im Arbeitsalltag signifikant gesteigert.

Kein Arbeiten mehr mit aufwendig konstruierten Excel-Tabellen. Und keine umherfliegenden Zettel mehr und eingestaubte Aktenordner heraussuchen.

Mit der Digitalisierung der personellen Planung gehen Unternehmen den Schritt in die richtige Richtung. Sei es beispielsweise bei der Erfassung und Auswertung von Arbeitszeiten. Oder die schnelle Neubesetzung bei Personalausfällen. Mit einer digitalen cloudbasierten Software sparen sich die Verantwortlichen wertvolle Zeit.

2. Vorteil: einen besseren Überblick verschaffen

Die Schichtplanung kann aufwendig sein. Außerdem braucht es Geduld und Zeit. Denn in den selbstgebauten Excel-Tabellen können selbst erfahrene Planer schnell den Überblick verlieren.

Hinzukommt, dass durch fehlerhafte Formeln möglicherweise Arbeitsstunden nicht addiert werden oder weitere Probleme entstehen. Eine digitale Lösung hingegen bietet dem Nutzer einen umfassenden Überblick. Ohne langes Suchen.

Ein weiterer Vorteil einer Software für PEP ist, dass Konflikte beispielsweise bei der Urlaubsplanung sofort angezeigt werden. Das unterstützt nicht bloß den Schichtplaner sondern ebenfalls die Mitarbeiter*innen.

3. Vorteil: weniger fehleranfällig

Wie eben beschrieben ist die manuelle Nutzung von Handzetteln oder Excel-Tabellen nicht nur aufwendig und zeitintensiv. Es besteht auch ein hohes Fehlerpotential. Selbst erfahrene Excel-Profis können in der Spalte verrutschten und der Fehler hat sich eingeschlichen.

Das Identifizieren von Planungsfehlern und Kollisionen ist zeitintensiv. Genauso wie die anstehenden Korrekturen und das Beheben der Fehler. Mit der Nutzung einer PEP Software wird die Fehleranfälligkeit deutlich minimiert.

Allein durch die Automatisierung der Prozesse sinkt das Fehlerrisiko. Des Weiteren erkennen intelligente PEP Software sofort eine Kollision bei der Planung von Arbeitsschichten und Urlauben.

4. Vorteil: höhere Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen

Jede*r Mitarbeiter*in möchte natürlich gerne, dass alle persönlichen Wünsche in der Planung berücksichtigt werden. Das birgt nicht bloß Konfliktpotential mit den anderen Mitarbeitern*innen. Sondern kann dem Planer auch Kopfzerbrechen bereiten, alle Wünsche zu berücksichtigen.

Ein weiterer Vorteil einer Software für Personaleinsatzplanung ist auf der einen Seite die vereinfachte Kommunikation. Auf der anderen Seiten können Mitarbeiter*innen ebenfalls an der Planung teilnehmen.

Das fördert zum einen die Selbstbestimmung und Zufriedenheit der Angestellten. Zum anderen sorgt es für deutlich mehr Transparenz und trägt zu einer stärkeren Bindung an das Unternehmen bei.

5. Vorteil: mehr Datenschutz

In einigen Unternehmen hängt der Dienstplan noch am sogenannten „schwarzen Brett“. Das hat zwar einen leichten nostalgischen Wert, ist allerdings aus datenschutzrechtlicher Sicht mehr als fragwürdig. Vor allem dann, wenn die Daten nicht anonymisiert sind.

Abhilfe kann erneut eine digitale Lösung darstellen. Denn PEP Tools bieten ein hohes Maß an Datenschutzsicherheit. Sehr gute PEP Software schaffen die Quadratur des Kreises: hohe DSGVO Standards kombiniert mit einer sehr guten Funktionalität.

    DurchChristoph Mers-Online Content Manager