1. Home>
  2. Blog>
  3. HR-Trends & HR-Software>

Studie: 5 Gründe zum Ausscheiden aus dem Unternehmen

-Lesezeit: 4 Minuten

Warum verlassen Arbeitnehmer eine Organisation? Eine Frage, die sich HR-Abteilungen regelmäßig stellen. Eine konkrete Antwort liefert eine aktuelle Studie von SD Worx. Das sind die 5 Gründe zum Ausscheiden aus einem Unternehmen.

5 Gründe zum Ausscheiden aus einem Unternehmen: Gehalt an erster Stelle

Eine aktuelle Umfrage von SD Worx liefert folgende Erkenntnis: Der Bereich „Gehalt und Zusatzleistungen“ ist einer der 5 Gründe für das Ausscheiden aus einem Unternehmen. Welches Problem versteckt sich konkret dahinter?

Das kann unterschiedliche Ursachen haben. Entweder eine falsche Berechnung beim Monatsgehalt. Oder eine verspätete Lohnabrechnung. Alles kritische Probleme für Arbeitnehmer und ein Hauptgrund für eine Kündigung.

Noch deutlicher wird dieser Punkt beim Blick auf die Zahlen. Für fast 70 Prozent der Befragten sind „Gehalt und Sozialleistungen“ eines der 5 wichtigsten Gründe für eine Kündigung. Für 20,7 Prozent ist es sogar das wichtigste Kriterium. Doch was sind die weiteren Gründe, warum Mitarbeiter*innen ein Unternehmen verlassen?

Mangelnde flexible Arbeitsgestaltung

Auf dem zweiten Platz rangiert laut der Studie der Aspekt „Arbeitsatmosphäre“, gefolgt von dem Bereich „Arbeitsinhalte“.

Weitere Gründe zum Ausscheiden aus dem Unternehmen sind für Arbeitnehmer zum einen der Standort sowie eine schwierige Erreichbarkeit. Zum anderen gibt es keine flexible Arbeitsgestaltung. Stichwort: Work-Life Balance.

Wandel aus Sicht der Arbeitgeber

In 2020 lag der Fokus für Unternehmen noch ganz klar auf der „Entgeltabrechnung“. Gefolgt von HR-Services für Mitarbeiter und Performance-Management. Doch in den vergangenen Monaten vollzog sich ein Paradigmenwechsel. Insbesondere im Personalmanagement.

Im letzten Jahr rutschte der Aspekt „Lohnabrechnung“ auf Platz sechs ab. Neuer Spitzenreiter ist jetzt „Effizienz der Betriebsabläufe“. Das Treppchen vervollständigen „Performance-Management“ und „Recruiting“.

HR im Fokus

Trotz des Abrutschens auf Platz sechs, ist der Punkt „Lohnabrechnung“ immer noch auf dem Schirm von Personalabteilungen. Laut der Studie wollen 43,5 Prozent der Unternehmen aktiv die Prozesse bei der Gehaltsabrechnung verbessern. Entweder durch Laufende oder über kurz- und mittelfristige Prozesse.

Doch die Studie zeigt ebenfalls: Der klare Fokus liegt nicht mehr auf der Entgeltabrechnung. Zum Vergleich: Im Jahr 2020 waren noch fast 82 Prozent der Organisationen an einer aktiven Optimierung interessiert. Es wird also deutlich, dass sich der Fokus verschoben hat. Weg von Payroll. Hin zu HR.

Unterschiede bei der Unternehmensgröße

Zwar liegt der Fokus stärker auf HR-Themen bei den Unternehmen. Doch es lohnt sich ein Blick auf die Unternehmensgröße. Für KMUs mit weniger als 250 Mitarbeitern*innen rangiert die „Entgeltabrechnung“ deshalb auf Platz vier. Im Vergleich zu einer Organisation mit mehr als 3000 Mitarbeitern*innen. Hier ist es nur Platz zehn.

Somit liefert die Studie folgende Erkenntnis: Je kleiner ein Unternehmen, desto wichtiger ist die Optimierung der Gehaltsabrechnung.

Die Lohnabrechnung bleibt für Arbeitnehmer*innen eine der 5 Gründe für das Ausscheiden aus einem Unternehmen. Zwar haben Arbeitgeber mittlerweile den Fokus auf andere Themen gelenkt. Doch sollten Unternehmen weiterhin das Thema „Entgeltabrechnung“ auf dem Schirm haben. Ihre Mitarbeiter*innen werden es definitiv haben.

    Mehr Informationen zum Thema „Payroll Outsourcing“ gibt es in der aktuellen SD Worx Studie.

    5 Gründe Ausscheiden Unternehmen
    De_3 Gründe, Ihren Reisekosten- und Spesenabrechnungsprozess zu automatisieren_1200x800_1.jpg
    Blogartikel

    3 Gründe, Ihren Reisekosten- und Spesenabrechnungsprozess zu automatisieren

    Die Automatisierung Ihres Reise- und Spesenabrechnung ist eines der besten Maßnahmen, die Sie für Ihr Unternehmen ergreifen können.
    Warum? Weil es sowohl Ihre HR-Prozesse optimiert als auch Ihre Ausgaben minimiert. Sie können bares Geld und Zeit einsparen.
    Manuelles Erstellen, Überprüfen, Abstimmen und Rückerstatten von Spesenabrechnungen ist ein zeitraubender Prozess. Das Extrahieren relevanter Daten zur Analyse ist gelinde gesagt mühsam. Und die Gegenüberstellung von Reisekostenabrechnungen und Unternehmensvorgaben ist ohne die richtigen Erkenntnisse nahezu unmöglich.

    2021-05-30
    Die HR von heute_ Wie viele Hula-Hoop-Reifen können gleichzeitig Sie schwingen
    Blogartikel

    Die HR von heute: Wie viele Hula-Hoop-Reifen können gleichzeitig Sie schwingen?

     

    In einer im Juni 2020 durchgeführten Online-Umfrage hat SD Worx – europäischer Dienstleister für Lohnabrechnung und Personalwesen – getestet, wie gut deutsche Unternehmen mit sechs entscheidenden Herausforderungen zeitgleich umgehen. Jede dieser Herausforderungen zeichnet sich durch einen kniffligen Drahtseilakt aus. Wenn Sie einen oder mehrere Hula-Hoops fallen lassen, riskieren Sie, weit hinter der Konkurrenz zurückzubleiben. Wenn es Ihnen jedoch gelingt, alle mit Anmut herumzuwirbeln, ist Ihnen der Erfolg sicher. 

    2020-10-22
    BE_privacy_1200x800
    Blogartikel

    Wie wirkt sich die DSGVO auf Unternehmen aus?

    Wir haben kürzlich die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erläutert und darauf hingewiesen, ab wann sie gilt und welche Auswirkungen sich bei einer Verletzung ergeben. In diesem Blog richten wir den Fokus auf die zentralen Bestimmungen der DSGVO und wie sich diese auf Unternehmen auswirken.

    2017-11-03