1. Home>
  2. Blog>
  3. payroll-navigator-2024>
Payroll navigator

Entgeltabrechnung: inhouse oder auslagern der Payroll?

In 83 % der europäischen Unternehmen wird die Lohn- und Gehaltsabrechnung teils intern verwaltet, teils ausgelagert.

    Die Auslagerung der Lohn- und Gehaltsabrechnung wird oft als ideale Lösung für Unternehmen jeder Größe angepriesen. Und das ist sicherlich ein verlockendes Angebot. Die Welt der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist so komplex, dass man meinen könnte, es sei besser, alles in die Hände eines Experten zu legen, sei es ein Lohn- und Gehaltsabrechnungsdienstleister oder einfach eine schicke Software.

    Warum die Gehaltsabrechnung auslagern?

    Natürlich hat es viele Vorteile, sich auf Experten und Technik zu verlassen. Die Minimierung von Fehlern bei der Gehaltsabrechnung und die Zeitersparnis für Ihr HR-Team sind nur der Anfang. Der richtige Anbieter von Lohn- und Gehaltsabrechnungen oder die richtige Softwarelösung sollte weit mehr bieten als betriebliche Effizienz und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

      Bart Jonkers
      Mit externer Unterstützung können Sie den entscheidenden Schritt tun, um die Gehaltsabrechnung proaktiv anspruchsvoller zu gestalten. Das bedeutet, dass Sie eine Vielzahl von Vertragsarten und Vergütungsoptionen einführen müssen, die der schnell wachsenden Nachfrage nach flexibler Arbeit in allen Branchen gerecht werden.
      Bart Jonkers
      Bart Jonkers, Director International Service Delivery, SD Worx

      In vielen Unternehmen ist dieses Vertrauen jedoch nicht leicht zu gewinnen. Das Zögern, die Gehaltsabrechnung auszulagern, rührt oft von der Angst her, die Kontrolle und den Überblick über die Gehaltsabrechnungsprozesse zu verlieren. Das birgt das Risiko, nicht schnell eingreifen zu können, wenn etwas schief läuft. Und was ist, wenn in solchen dringenden Situationen versteckte Kosten entstehen?

      Warum die Gehaltsabrechnung intern durchführen?

      Wenn die Lohn- und Gehaltsabrechnung vollständig intern durchgeführt wird, bietet dies den Vorteil einer besseren Kontrolle und größeren Flexibilität. Interne Lohn- und Gehaltsabrechnungsleiter können den Prozess an ihre eigenen Präferenzen anpassen und ihren Mitarbeitern einen maßgeschneiderten Service bieten. 

      Es kann auch einfacher sein, Änderungen schnell vorzunehmen: sei es die Korrektur eines falschen Gehaltsschecks oder die Einführung neuer Zahlungsrichtlinien. Am wichtigsten ist vielleicht, dass Sie durch die interne Verwaltung der Lohn- und Gehaltsabrechnung einen Bestand an Fachwissen aufbauen können, der langfristig mit Ihrem Unternehmen wächst. Wenn Sie Karrierepfade für Gehaltsabrechnungsexperten schaffen, investieren Sie auch in die Erfahrung Ihrer Mitarbeiter.

      Was die Daten zeigen

      Unsere Untersuchung zeigt, dass zwar 93 % der europäischen Unternehmen die Lohn- und Gehaltsabrechnung in gewissem Umfang intern verwalten, aber nur 46 % der Mitarbeiter aktiv in die Lohn- und Gehaltsabrechnungsaufgaben und -teilprozesse eingebunden sind. 

      Wenn man größere Unternehmen mit mehr als 2500 Mitarbeitern betrachtet, steigt diese Zahl deutlich auf 54 %. Wenn Wachstum auf der Tagesordnung steht, wird es eindeutig wichtiger, internes Fachwissen im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung aufzubauen - dann haben Sie die Möglichkeit, die Lohn- und Gehaltsabrechnung bei Bedarf schnell und direkt in die Hand zu nehmen.

      Richtigen Partner wählen

      Es ist daher nicht verwunderlich, dass die meisten europäischen Arbeitgeber eine Mischung aus interner und ausgelagerter Lohnbuchhaltung wählen. Es geht darum, ein Gleichgewicht zwischen beiden zu finden, das den besonderen Anforderungen Ihres Unternehmens entspricht, und sich nicht zu scheuen, dieses Gleichgewicht bei Bedarf anzupassen. 

      Der richtige Partner für die Auslagerung der Lohn- und Gehaltsabrechnung sollte Ihnen nicht die ganze Arbeit abnehmen oder Sie aus dem Spiel lassen. Stattdessen sollte er Seite an Seite mit Ihrem Team zusammenarbeiten, Wissen großzügig weitergeben und es befähigen, sein eigenes Fachwissen im Bereich Gehaltsabrechnung zu entwickeln.  

        Sie suchen mehr Expertenwissen zu den wichtigsten Fragen zur Payroll?

          Durch den SD Payroll Navigator 2024 klicken

          Christoph Mers

          Online Content Manager