1. Home>
  2. Blog>
  3. Lohn- und Gehaltsabrechnung & Outsourcing>

5 Gründe für eine externe Partnerschaft zur Lohnabrechnung – Teil 2

-Lesezeit: 5 Minuten
Partnerschaft zur Lohnabrechnung Teil 2

Die Auslagerung der Entgeltrechnung ist keine neue Erfindung. Doch die Corona – Pandemie rückte das Thema in den vergangenen Monat nochmal stärker in den Fokus. Im ersten Teil haben wir schon 3 Gründe verraten. Jetzt erfahren Sie den Rest für eine externe Partnerschaft zur Lohnabrechnung

4. Kosten senken

Die Corona – Pandemie hat nochmal dafür gesorgt, dass der finanzielle Gürtel in einigen Firmen enger geschnallt werden muss. das betrifft auf der einen Seite Aktivitäten, welche nicht zum Kerngeschäft gehören. Auf der anderen Seite sollen Bereiche wie die Entgeltabrechnung optimiert werden.

Daher ist die Auslagerung sprich eine externe Partnerschaft zur Lohnabrechnung eine sinnvolle Alternative. Denn diese Lösung bietet einiges an Einsparungsmöglichkeiten wie beispielsweise:

  • Gehaltskosten für interne Lohnbuchhalter
  • Schulungs- und Weiterbildungskosten
  • IT – Infrastruktur
  • Kosten für datenschutzrechtliche Pannen und Fehler

Dies sind nur einige von zahlreichen kostspieligen Faktoren. Ein Investment in einen externen Partner zur Durchführung der Entgeltabrechnung ist in diesem Fall deutlich sinnvoller. Und am Ende auch weniger kostenintensiv.

5. Delegieren statt selber arbeiten

Klingt auf den ersten Blick ein wenig frech. Doch das Outsourcing einer Payroll ist letztendlich nur die Weitergabe einer zeitraubenden und komplexen Aufgabe. Welchen Vorteil hätten Unternehmen dank der externen Partnerschaft zur Lohnabrechnung?

Die Personalabteilungen können sich wieder auf strategisch relevante HR – Projekte konzentrieren. Wie zum Beispiel:

  1. Recruiting von Talenten

Der „War of Talents“ ist im vollen Gang und wird sich in den kommenden Jahren noch intensivieren. Deshalb ist die Durchführung von sogenannten Employer – Branding Kampagnen kein „nice to have“ mehr. Es ist viel mehr ein „must have“ geworden.

  1. Personalentwicklung

Das Gewinnen von hochkarätigen Mitarbeitern*innen ist die eine Seite der Medaille. Die andere Seite der Medaille ist die kontinuierliche Weiterentwicklung des bestehenden Personals. Deshalb sollten Mitarbeiter*innen aus einem breiten Angebot an Fortbildungsmaßnahmen und Qualifikationen wählen können.

  1. Personaldatenanalyse

Unternehmen müssen nicht mehr im trüben stochern. Und sollten es auch nicht mehr tun. Denn mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Datenmengen. Doch das Sammeln allein reicht nicht. Es braucht Zeit und Ressourcen, um die Daten zu analysieren und deren wahren Wert zu ermittel.

Das waren noch zwei weitere Punkte, warum eine externe Partnerschaft zur Lohnabrechnung sinnvoll ist. Hier gelangen Sie zum ersten Kapitel.