HR & Payroll
Steuer & Recht
Talent Management
HR Trends

Aktuelles aus der HR-Welt

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Bundestag verabschiedet Brückenteilzeit

Der Bundestag hat am 18.10.2018 dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Einführung einer zeitlich begrenzten Teilzeit (Brückenteilzeit) ab 2019 zugestimmt.

Kindergeld steigt 2019 um zehn Euro

Familien sollen in den nächsten Jahren steuerlich stark entlastet werden.

Arbeitsmarkt

FDP will 450-Euro-Grenze dynamisieren

Ein aktueller Gesetzentwurf der Bundestagsfraktion der FDP sieht vor, die Entgeltgrenze für geringfügig Beschäftigte von aktuell 450 Euro zu „dynamisieren“.

HR digital? - Moderne Technik dient dem Menschen

Der technische Fortschritt hat unsere Welt in wenigen Jahren stärker verändert als in den Jahrtausenden zuvor. Schneller, weiter, flexibler – dieses beinahe schon furchteinflößende Motto gilt nicht auch für den modernen Menschen im Arbeitsumfeld.

Absagen zur Weihnachtsfeier gehen steuerlich nicht zu Lasten der feiernden Kollegen

Absagen von Kollegen anlässlich einer Betriebsveranstaltung (hier: Weihnachtsfeier) gehen steuerrechtlich nicht zu Lasten der tatsächlich Feiernden. Dies hat der 3. Senat des Finanzgerichts Köln entschieden.


Absagen zur Weihnachtsfeier gehen steuerlich nicht zu Lasten der feiernden Kollegen

Absagen von Kollegen anlässlich einer Betriebsveranstaltung (hier: Weihnachtsfeier) gehen steuerrechtlich nicht zu Lasten der tatsächlich Feiernden. Dies hat der 3. Senat des Finanzgerichts Köln entschieden.


Bundesbeamte bekommen mehr Geld

Das unlängst beschlossene Gesetz zur Anpassung der Bundesbesoldung und Bundesversorgung legt die Übernahme des jüngsten Tarifergebnisses für den öffentlichen Dienst von April 2018 für Beamte des Bundes fest.

Arbeitsmarkt

Geschäftsreisende nutzen ein Drittel der Zeit unterwegs für den Job

Geschäftsreisende nutzen während der An- und Abreise sowie im Hotel ein Drittel ihrer Zeit für die Arbeit. Für jeden Zweiten sind zudem gute Arbeitsbedingungen wie etwa stabiles Internet und ein vernünftiger Arbeitsplatz sehr wichtig, um unterwegs produktiv zu sein. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Studie.

Deutschland pendelt im europäischen Vergleich wenig

Deutsche Arbeitnehmer pendeln durchschnittlich arbeitstäglich 59 Minuten und legen dabei insgesamt 24,36 km zurück. Im europäischen Vergleich ist das wenig, wie eine aktuelle internationale Studie des Payroll- und HR-Dienstleisters SD Worx nahelegt.

Umzugskostenpauschalen angepasst

Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt zur Anwendung der §§ 6 bis 10 des Bundesumzugskostengesetzes (BUKG) für Umzüge rückwirkend ab 1. März 2018 sowie ab 1. April 2019 und ab 1. März 2020 jeweils Folgendes:

Stufenzuordnung im TVöD (VKA) unter Berücksichtigung früherer befristeter Arbeitsverhältnisse

Bei der Stufenzuordnung nach Begründung eines Arbeitsverhältnisses, auf das der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in der für die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) geltenden Fassung anzuwenden ist, sind Zeiten einschlägiger Berufserfahrung aus vorherigen befristeten Arbeitsverhältnissen mit demselben Arbeitgeber zu berücksichtigen, wenn die Wiedereinstellung für eine gleichwertige oder gleichartige Tätigkeit erfolgt („horizontale“ Wiedereinstellung) und es zu keiner längeren als einer sechsmonatigen rechtlichen Unterbrechung zwischen den Arbeitsverhältnissen gekommen ist.

Steuerabkommen mit Tunesien

Mit Tunesien soll ein Steuerabkommen geschlossen werden. Dazu hat die Bundesregierung den Entwurf eines Gesetzes zu dem Abkommen vom 8. Februar 2018 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tunesischen Republik zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen eingebracht.

Bundesrat stimmt Insolvenzgeldumlagesatzverordnung 2019 zu

Der Bundesrat hat der Verordnung zur Festsetzung des Umlagesatzes für das Insolvenzgeld für das Kalenderjahr 2019 zugestimmt.

Bundesweite Mindestlohn-Kontrolle durchgeführt

Der Zoll hat bundesweit Mindestlohn-Kontrollen durchgeführt und ist dabei in größerem Umfang fündig geworden: Es wurden 351 Verfahren eingeleitet, darunter 172 wegen Verstößen gegen das Mindestlohngesetz. Bei den übrigen Verfahren geht es unter anderem um nicht abgeführte Sozialversicherungsbeiträge und Leistungsmissbrauch.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Mindestlohn - arbeitsvertragliche Ausschlussfrist

Eine vom Arbeitgeber vorformulierte arbeitsvertragliche Verfallklausel, die ohne jede Einschränkung alle beiderseitigen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis und damit auch den ab dem 1. Januar 2015 von § 1 des Mindestlohngesetzes (MiLoG) garantierten Mindestlohn erfasst, verstößt gegen das Transparenzgebot des § 307 Abs. 1 Satz 2 BGB und ist - jedenfalls dann - insgesamt unwirksam, wenn der Arbeitsvertrag nach dem 31. Dezember 2014 geschlossen wurde.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Neues Projekt zur einfachen Beantragung von Eltern- und Kindergeld

Der Bundesrat setzt sich mit einer aktuellen Entschließung für die Erleichterung junger Eltern bei der Beantragung von Eltern- und Kindergeld ein. Es geht um das Projekt „Einfach Leitungen für Eltern oder kurz „ELFE“.

HR allgemein

Mehr Frauen in Führung

Im Jahr 2017 lag der Frauenanteil unter Führungskräften in Deutschland bei 29,2 % und damit niedriger als ihr Anteil an allen Erwerbstätigen (46,5 %).

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Bundesrat fordert steuerfreies Jobticket

Der Bundesrat hat sich am 21. September 2018 unter anderen mit den Themen „Steuervorteile für Dienst-E-Bikes“ und „Jobticket“ auseinandergesetzt.

HR allgemein

Jeder Fünfte gibt bei Riester auf

Der Anteil der ruhend gestellten Riester-Verträge wird aktuell auf gut ein Fünftel geschätzt. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion mit.

Urteile

Beitragspflicht für Versorgungsbezüge in GKV/PV verfassungsgemäß

Die Beitragszahlung durch die Bezieher von Versorgungsbezügen in die gesetzliche Krankenversicherung und soziale Pflegeversicherung ist mit der Verfassung vereinbar. Sie stellt weder einen Verstoß gegen Art. 3 Abs. 1 GG dar noch greift sie unverhältnismäßig in die Rechte der Betroffenen ein.

Arbeitsmarkt

Eine Million Leiharbeitnehmer in Deutschland

Im Dezember 2017 gab es eine Million Leiharbeitnehmer in Deutschland, das waren 2,8 Prozent aller Beschäftigten.

Urteile

Katholische Kirche: Brisantes EuGH-Urteil zur Kündigung wegen erneuter Eheschließung

Die Kündigung eines katholischen Chefarztes durch ein katholisches Krankenhaus wegen erneuter Eheschließung nach Scheidung kann eine verbotene Diskriminierung wegen der Religion darstellen

Arbeitsmarkt

Bundesregierung: Ausgleichsabgabe hat sich bewährt

Die Zahl arbeitsloser schwerbehinderter Menschen ist von 2013 bis 2017 um 9,1 Prozent gesunken.

Steuer

Muster der Lohnsteuerbescheinigung 2019 veröffentlicht

Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder wurde nun das Muster für den Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung für das Kalenderjahr 2019 bekannt gegeben.

Arbeitsmarkt

Bundesbeamte und Soldaten: Höhere Dienst- und Versorgungsbezüge

Beamte des Bundes und Soldaten können mit höheren Bezügen rechnen.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Bundesregierung sieht keinen Reformbedarf bei Unfallversicherung

Die Bundesregierung sieht derzeit keinen Anlass, die Arbeitsgrundlagen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zu ändern. Das betont sie in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Urteile

BFH- Urteil zur steuerlichen Behandlung von Prämien der gesetzlichen Krankenkassen

Erhält ein Steuerpflichtiger von seiner gesetzlichen Krankenkasse eine Prämie, die auf einem Wahltarif gemäß § 53 Abs. 1 des Fünften Buchs Sozialgesetzbuch (SGB V) beruht, mindern sich die als Sonderausgaben abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.

Urteile

BAG-Urteil zur Stufenzuordnung im TVöD (VKA)

Bei der Stufenzuordnung nach Begründung eines Arbeitsverhältnisses, auf das der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in der für die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) geltenden Fassung anzuwenden ist, sind Zeiten einschlägiger Berufserfahrung aus vorherigen befristeten Arbeitsverhältnissen mit demselben Arbeitgeber zu berücksichtigen, wenn die Wiedereinstellung für eine gleichwertige oder gleichartige Tätigkeit erfolgt („horizontale“ Wiedereinstellung) und es zu keiner längeren als einer sechsmonatigen rechtlichen Unterbrechung zwischen den Arbeitsverhältnissen gekommen ist.

HR allgemein

Maßgebende Rechengrößen der Sozialversicherung für 2019

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat den Entwurf einer Verordnung über maßgebende Rechengrößen der Sozialversicherung für 2019 versandt.

Steuer

Künstlersozialabgabe bleibt 2019 bei 4,2 Prozent.

Der Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung wird im Jahr 2019 unverändert 4,2 Prozent betragen. Die entsprechende Verordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ist nun im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden.

Arbeitsrecht

BAG: Arbeitskampf - Streikbruchprämie als zulässiges Kampfmittel

Ein bestreikter Arbeitgeber ist grundsätzlich berechtigt, zum Streik aufgerufene Arbeitnehmer durch Zusage einer Prämie (Streikbruchprämie) von einer Streikbeteiligung abzuhalten.Der Kläger ist bei dem beklagten Einzelhandelsunternehmen als Verkäufer vollzeitbeschäftigt.

Payroll

Lohnsteuer-Anmeldung 2019

Das Vordruckmuster der Lohnsteuer-Anmeldung für Lohnsteuer-Anmeldungszeiträume ab Januar 2019 ist gemäß § 51 Abs. 4 Nr. 1 Buchstabe d des Einkommensteuergesetzes bestimmt worden.

Arbeitsmarkt

Einstiegsgehälter für Absolventen: Große Unternehmen zahlen mehr

Ein möglichst hohes Einstiegsgehalt? Ginge es allein darum, sollten junge Leute Ingenieurwesen studieren, einen Masterabschluss machen und anschließend eine Stelle bei einem Konzern für Fahrzeugbau in Baden-Württemberg antreten. Unter diesen Umständen können sie mit einem Einstiegsgehalt von gut 56.000 Euro rechnen. Das sind nach Ergebnissen des neuen StepStone Gehaltsreportes für Absolventen ganze 28 Prozent mehr als der deutsche Durchschnittsabsolvent im ersten Job verdient (44.300 Euro).

Arbeitsmarkt

"Rentenpakt“ verabschiedet

Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes über Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung (RV-Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetz) beschlossen.

Arbeitsrecht

Antidiskriminierungsstelle des Bundes

An die Antidiskriminierungsstelle des Bundes sind nach Regierungsangaben im Jahr 2016 3.740 Beratungsanfragen herangetragen worden, wovon sich 2.230 Anfragen auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) bezogen

Arbeitsrecht

SG-Urteil: Notärztin nicht abhängig beschäftigt

Bei der Klägerin handelt es sich um eine im Jahr 2005 gegründete Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in Stuttgart und einem Büro in Tübingen, die in den Bereichen Notfallmedizin, Katastrophenmedizin und Krisenmanagement bundesweit Dienstleistungen anbietet. Sie verfügt über Teams von Notfallsanitätern bis hin zu leitenden Notärzten, die bei der Planung und Betreuung von Veranstaltungen, insbesondere auch Großveranstaltungen, aktiv mitwirken. Zudem unterstützt sie viele Krankenhäuser, Kliniken und Rettungsdienste bei der Besetzung von Rettungsdienstschichten und Notarztdiensten. Der Beigeladene Ziff. 1 ist Arzt und schloss mit der Klägerin einen Vertrag „über freie Mitarbeit“. Er beantragte bei der DRV Bund im Rahmen eines Statusfeststellungsverfahrens die Feststellung, dass er bei der Klägerin nicht abhängig beschäftigt ist. Die Beklagte folgte diesem Antrag nicht und stellte Versicherungspflicht als abhängig Beschäftigter fest.

Arbeitsrecht

BFH: Werbungskosten für Homeoffice bei Vermietung an Arbeitgeber

Vermietet der Steuerpflichtige eine Einliegerwohnung als Homeoffice an seinen Arbeitgeber für dessen betriebliche Zwecke, kann er Werbungskosten nur geltend machen, wenn eine objektbezogene Prognose die erforderliche Überschusserzielungsabsicht belegt, wie der Bundesfinanzhof (BFH) nun entschieden hat.

Arbeitsrecht

BAG: Offene Videoüberwachung - Verwertungsverbot

Die Speicherung von Bildsequenzen aus einer rechtmäßigen offenen Videoüberwachung, die vorsätzliche Handlungen eines Arbeitnehmers zulasten des Eigentums des Arbeitgebers zeigen, wird nicht durch bloßen Zeitablauf unverhältnismäßig, solange die Ahndung der Pflichtverletzung durch den Arbeitgeber arbeitsrechtlich möglich ist. Die Klägerin war in einem vormals von dem Beklagten betriebenen Tabak- und Zeitschriftenhandel mit angeschlossener Lottoannahmestelle tätig. Dort hatte der Beklagte eine offene Videoüberwachung installiert.

Steuer

Ist das deutsche Steuersystem „anreizfeindlich“?

Die hohen Steuersätze in Deutschland macht die Bundestagsfraktion der FDP zum Thema einer Kleinen Anfrage. Die Fraktion will unter anderem erfahren, ob sich die Bundesregierung derzeit damit befasst, die „Anreizfeindlichkeit“ des Steuer-, Abgaben- und Transfersystems zu beheben.

Arbeitsmarkt

Viele alleinerziehendene Mütter wünschen sich Arbeit

27 % der alleinerziehenden Mütter mit mindestens einem minderjährigen Kind waren 2017 ohne eine Beschäftigung. Mehr als die Hälfte (55 %) dieser nicht-erwerbstätigen alleinerziehenden Mütter war allerdings an der Aufnahme einer Arbeit interessiert.

Arbeitsmarkt

Immer mehr Menschen arbeiten bis zur Regelaltersgrenze

Aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) zufolge standen am Ende des vergangenen Jahres etwa 2,5 Millionen Beschäftigte über 60 Jahren in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis – eine Steigerung von mehr als 200.000 im Verhältnis zu 2016.

Arbeitsmarkt

Übergangsregelung für Saisonarbeiter

Die Bundesregierung erwartet keine bedeutsamen gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen durch die ab Januar 2019 wieder geltende Begrenzung der kurzfristigen Beschäftigung auf nur noch 50 Arbeitstage.

Arbeitsmarkt

Profitieren von der Brückenteilzeit

38 Prozent (14,37 Millionen) der Beschäftigten in Deutschland arbeiteten Ende 2017 in Betrieben mit maximal 45 Mitarbeitern.

Arbeitsmarkt

Befristungen bei Lehrkräften

Die Verbesserung der Situation von befristet beschäftigten Lehrkräften ist nicht Sache der Bundesregierung, sondern liegt im Zuständigkeitsbereich der Bundesländer.

Studenten lieben den öffentlichen Dienst

Eine Studie der Wirtschafsprüfungsgesellschaft EY offenbarte das Sicherheitsbedürfnis von Studenten in Deutschland mit Blick auf ihre spätere Arbeitgeberwahl. Viele Studenten liebäugeln mit dem öffentlichen Dienst. Für die Untersuchung wurden in deutschen Universitätsstädten rund 2.000 Studenten befragt.

Arbeitsmarkt

Beschäftigung von Behinderten

Die Arbeitslosenquote schwerbehinderter Menschen sinkt seit Jahren. Sie lag 2017 bei 11,7 Prozent, zehn Jahre zuvor lag sie noch bei 15,8 Prozent.

Urteile

BFH-Urteil: Führt Schadenersatzanspruch zu Lohnzufluss?

Der Bundesgerichtshof (BFH) hat in einem am 8.8.2018 veröffentlichten Urteil festgestellt, dass der auf einer überhöhten Einkommensteuerfestsetzung beruhende Schadenersatzanspruch eines Arbeitnehmers gegen seinen Arbeitgeber keinen Lohnzufluss darstellt.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Referentenentwurf der Sozialversicherungsentgeltverordnung

Das Bundesarbeitsministerium (BMAS) hat den Entwurf der neuen Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) veröffentlicht. Die Sachbezugswerte für das Jahr 2019 werden auf der Grundlage der Verbraucherpreisentwicklung von Juni 2017 bis zum Juni 2018 festgelegt.

Deutschland vertraut seinen Freelancern

Freiberufler werden gerade für deutsche Unternehmen immer wichtiger

Jedes dritte deutsche Unternehmen ist bei der Ausführung von Kernaufgaben auf Freiberufler angewiesen – und bei knapp zwei Drittel dieser Betriebe wird die HR-Abteilung nicht in den entsprechenden Einstellungsprozess einbezogen. Diese und weitere Erkenntnisse liefert die jüngste internationale Umfrage des Lohn- und Personaldienstleisters SD Worx und der Antwerp Management School.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Gesetzentwurf zur Brückenteilzeit

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Einführung einer Brückenteilzeit vorgelegt. Der Entwurf sieht vor, im Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) einen allgemeinen gesetzlichen Anspruch auf zeitlich begrenzte Teilzeit (Brückenteilzeit) neu einzuführen.

Urteile

Neuregelung zu Geschlechtseintrag

Die "Umsetzung des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes zur ,Dritten Option' beim Geschlechtseintrag" ist Thema der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Europäische Arbeitsbehörde

Die Bundesregierung begrüßt grundsätzlich die Pläne für den Aufbau einer Europäischen Arbeitsbehörde. Die Prüfungen dazu seien aber noch nicht abgeschlossen, teilte die Regierung mit.

Urteile

Urteil zur Steuerpflicht einer Abfindung bei einem Grenzgänger bei Wegzug während der Dauer des Dienstverhältnisses

Das Finanzgericht Baden-Württemberg entschied in einem aktuellen Urteil, dass eine Abfindung bei einem Grenzgänger teilweise steuerpflichtig in Deutschland sein kann.

Payroll

Bundesregierung legt Musterberechnung unter Mindestlohn vor

Die Bundesregierung hat eine Musterberechnung zu den Einnahmen und Ausgaben unter Mindestlohnbedingungen vorgelegt. Demnach käme eine alleinstehende Person bei einer Arbeitszeit von 37,7 Stunden und einen Stundenlohn von 8,84 Euro auf ein monatliches Bruttoeinkommen von rund 1.444 Euro.

Steuer

Bundeskabinett beschließt Jahressteuergesetz 2018

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung vom 1. August 2018 den Regierungsentwurf für das Jahressteuergesetz 2018 verabschiedet. Der Entwurf sieht unter anderem die Absenkung des Prozentsatzes von 1 auf 0,5 % bei der Dienstwagenbesteuerung für Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge vor. Diese Änderung ist im Koalitionsvertrag vorgesehen und soll nun umgesetzt werden. Hier sollen fortan zwei unterschiedliche Regelungen gelten:

Weiterbildung

Soft Skills und IT-Kenntnisse werden wichtige Mitarbeiterqualifikationen

Die Vermittlung von Soft Skills und allgemeinen IT-Kenntnissen spielt in den Weiterbildungsstrategien deutscher Unternehmen eine zentrale Rolle. Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamt (Destatis) wurden bei der Fünften Europäischen Erhebung über die berufliche Weiterbildung Kundenorientierung (50 %) und technische, praktische oder arbeitsplatzspezifische Fertigkeiten (52 %) von jedem zweiten Unternehmen zu den wichtigsten Qualifikationen für die zukünftige Unternehmensentwicklung gezählt.

HR allgemein

Umfrage: Zwei von drei Beschäftigten nach Feierabend erreichbar

66 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland wurden nach Feierabend wegen beruflicher Themen kontaktiert, 46 Prozent am Wochenende, 37 Prozent im Urlaub – dies ist das erschütternde Ergebnis einer Umfrage.

Urteile

Automatischer Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen nach dem Finanzkonten-Informationsaustauschgesetz

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat eine finale Staatenaustauschliste im Sinne des § 1 Absatz 1 des Finanzkonten-Informationsaustauschgesetzes (FKAustG) für den automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen zum 30. September 2018 bekanntgemacht.

Digitalisierung

Der Tod des Jahresgespräches

In einer Organisation bestimmen Zielvorgaben den Kurs, bieten Fokus und dokumentieren, was ein Unternehmen auf kurze und lange Sicht erreichen will. Zielvorgaben können in Form von Gewinn, Marktanteilen, Wachstum oder Kundenzufriedenheit ausgedrückt werden. Durch die Festlegung klarer Zielvorgaben hat man den Fortschritt im Blick. Auch können Mitarbeiter ihren Beitrag zum Erfolg erkennen, Zufriedenheit und Produktivität werden auf diese Weise gesteigert.

Payroll

Arbeit ist in den neuen Bundesländern erheblich billiger

Im Jahr 2016 betrugen in Deutschland die Arbeitskosten je geleistete Stunde durchschnittlich 33,09 Euro. Nach Informationen des Statistische Bundesamtes (Destatis) lagen in Ostdeutschland die Arbeitskosten mit 26,14 Euro um 23,5 % unter dem Niveau Westdeutschlands einschließlich Berlin (34,19 Euro je geleistete Stunde).

Arbeitsmarkt

Familie und Beruf: Deutschland in der Vorrunde ausgeschieden

Trotz vieler Angebote der Politik (Elterngeld, Anspruch auf Kita-Platz) kommt viel zu wenig aus den Unternehmen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. Andere Länder wie Norwegen, Dänemark oder auch Frankreich bieten mehr Möglichkeiten, Kind und Karriere in einer modernen Arbeitswelt zu kombinieren. Lediglich 44 Prozent aller Betriebe hierzulande haben Modelle für Teilzeitarbeit. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der ManpowerGroup Deutschland, für die 1.010 Bundesbürger befragt wurden.

Payroll

„German Stability“: Künstlersozialabgabe bleibt 2019 unverändert

Der Abgabesatz für die Künstlersozialversicherung soll im kommenden Jahr unverändert bei 4,2 % bleiben.

Payroll

Neue Gleitzonenregelungen ab 2019

Der Referentenentwurf des so genannten „RV-Leistungsverbesserungs- und –Stabilisierungsgesetzes“ sieht eine ab 2019 eine Ausweitung der Gleitzone vor.

Arbeitsmarkt

Mehr Männer als Frauen leben von ihrer eigenen Erwerbstätigkeit

Im Jahr 2017 bestritten sieben von zehn Erwachsenen (72 %) zwischen 18 und 64 Jahren in Deutschland ihren Lebensunterhalt hauptsächlich durch ihre eigene Erwerbstätigkeit.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Kabinett beschließt Gesetz zur Schaffung neuer Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose

Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Zehnten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch – Schaffung neuer Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt (Teilhabechancengesetz – 10. SGB II-ÄndG) beschlossen.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Regierung in Geberlaune: Mehr Leistungen der Rentenversicherung geplant

Das Bundesarbeitsministerium hat den Referentenentwurf eines Gesetzes über Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung vorgelegt. Die geplanten Maßnahmen sollen die Rentenbeiträge und das Rentenniveau mittelfristig stabilisieren.

Arbeitsrecht

Mitbestimmung in Betrieben

Der Bundesregierung liegen keine Erkenntnisse darüber vor, wie oft in den vergangenen Jahren Ordnungswidrigkeiten nach dem Betriebsverfassungsgesetz begangen wurden.

Arbeitsmarkt

Malochen – und trotzdem arm

Nach Informationen der Bundesregierung waren im Oktober 2017 mehr als eine Million Erwerbstätige (1,16 Millionen) trotz ihrer Erwerbstätigkeit auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) angewiesen.

Payroll

Die Analyse von Gehaltsdaten wird zum strategischen Instrument

Hätten Sie gedacht, dass in Deutschland inzwischen die meisten Führungskräfte (83%) Gehaltsdaten von Beschäftigten brauchen, um geschäftliche Entscheidungen zu treffen? Zu diesem Ergebnis kommt eine internationale Untersuchung des HR-Dienstleisters SD Worx.

Im digitalen Zeitalter setzen viele Unternehmen vermehrt auf die Aussagekraft von Gehaltsdaten, auch in unserem Land. Diese Tatsache wertet die Gehaltsabrechnung in den Unternehmen auf und gibt ihr jenseits der reinen Administration eine neue Bedeutung – die Analyse von Gehaltsdaten wird zum strategischen Instrument.

Arbeitsrecht

Und raus bist Du: Spontaner Urlaub rechtfertigt Kündigung

Achtung Spontanurlauber: Ein aktuelles Urteil des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf lässt aufhorchen: Nach Auffassung der Richter verletzt eine Arbeitnehmerin arbeitsvertragliche Pflichten, wenn sie eigenmächtig spontan Urlaub nimmt und auch nach Aufforderung ihres Arbeitgebers nicht im Unternehmen erscheint. Dieses Vorgehen rechtfertigt sogar eine Kündigung.

Arbeitsmarkt

Deutschland in Not: Akademikerschwemme spült Facharbeiter weg

51 Prozent der deutschen Firmen haben Probleme bei der Stellenbesetzung. Dabei macht sich die zunehmende „Akademisierung“ der Gesellschaft bemerkbar. 15 Prozent der Personaler haben die größten Schwierigkeiten dabei, Facharbeiter wie Elektriker, Schweißer oder Mechaniker zu rekrutieren. Selbst Ingenieure zu finden erscheint Entscheidern deutlich leichter, vier Prozent sehen hier Engpässe. IT-Fachkräfte folgen auf dem dritten Platz, da drei Prozent am längsten nach ihnen suchen müssen. Das sind die Ergebnisse der Studie "Fachkräftemangel 2018", für die in Deutschland im Auftrag der ManpowerGroup rund 800 Menschen befragt wurden.

Arbeitsmarkt

Viele Flüchtlinge in Erwerbsarbeit

Zum 30. September 2017 gab es in Deutschland 256.000 Beschäftigte mit einer Staatsangehörigkeit aus einem der acht nichteuropäischen Asylherkunftsländer, aus denen in den vergangenen Jahren die meisten Asylsuchenden kamen.

Steuer

BMF veröffentlicht Referentenentwurf zum Jahressteuergesetz 2018:

Das Bundesfinanzministerium hat nun den Referentenentwurf für ein Jahressteuergesetz 2018 veröffentlicht.

Arbeitsrecht

Auslegung darf klar erkennbaren Willen des Gesetzgebers nicht übergehen

Nach der Regelung des § 14 Abs. 2 Satz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) sind sachgrundlose Befristungen zwischen denselben Vertragsparteien auf die erstmalige Begründung eines Arbeitsverhältnisses beschränkt; damit ist jede erneute sachgrundlos befristete Beschäftigung bei demselben Arbeitgeber verboten.

Payroll

Einkommensteuerpauschalierung nach § 37b EStG - neues steuerliches Anwendungsschreiben

Das Bundesfinanzministerium hat ein neues steuerliches Anwendungsschreiben zur Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen nach § 37b des Einkommensteuergesetzes (EStG) veröffentlicht

Arbeitsmarkt

TK-Gesundheitsreport: Mehr als jeder Zweite scheidet zu früh aus dem Arbeitsleben aus

Der demografische Wandel bedeutet nicht nur für die Rentenkassen eine große Herausforderung. Da die Menschen in Deutschland künftig länger berufstätig sein werden, ist es besonders wichtig, dass sie möglichst lange gesund und einsatzfähig bleiben. Hier gibt es allerdings noch großen Handlungsbedarf, wie Auswertungen des aktuellen Gesundheitsreports der Techniker Krankenkasse (TK) zeigen.

Arbeitsrecht

Brückenteilzeit: Bundesrat stimmt zu

Der Bundesrat hat keine Einwände gegen die von der Bundesregierung geplante Einführung einer "Brückenteilzeit". Den entsprechenden Gesetzentwurf beriet er am 6. Juli 2018 fristverkürzt im ersten Durchgang- ohne Änderungswünsche.

Arbeitsrecht

Rückzahlung einer tarifvertraglichen Sonderzuwendung bei Ausscheiden bis zum 31. März des Folgejahres

In Tarifverträgen kann der Anspruch auf eine jährliche Sonderzahlung vom Bestand des Arbeitsverhältnisses zu einem Stichtag außerhalb des Bezugszeitraums im Folgejahr abhängig gemacht werden.

HR allgemein

Öffentlicher Dienst 2018: 4,1 % mehr Pensionäre im Landesbereich

Am 1. Januar 2018 gab es im Landesbereich rund 738.000 Pensionärinnen und Pensionäre des öffentlichen Dienstes. Wie das Statistische Bundesamt auf Basis vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren das 4,1 % mehr ehemalige Landesbeamtinnen und Landesbeamte als ein Jahr zuvor.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Familienentlastungsgesetz im Kabinett verabschiedet

Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines  „Familienentlastungsgesetz“ verabschiedet.

Arbeitsmarkt

Weiterbildungsmaßnahmen für Erwerbslose

Nach Angaben der Bundesregierung haben im Jahr 2017 rund 32.000 Erwerbslose eine Förderung für eine berufliche Weiterbildungsmaßnahme durch die Bundesagentur für Arbeit begonnen.

Payroll

Rente ab 63 - Arbeitslosengeldbezug in den letzten zwei Jahren nur ausnahmsweise auf die Wartezeit anrechenbar

Zeiten des Arbeitslosengeldbezuges in den letzten zwei Jahren vor Rentenbeginn sind auf die 45-jährige Wartezeit für die sogenannte Rente ab 63 grundsätzlich auch dann nicht anrechnungsfähig, wenn sie vor dem Inkrafttreten der dies regelnden Norm am 1.7.2014 liegen.

Payroll

Mindestlohn steigt ab 2019

Der zweite Beschluss der Mindestlohnkommission sieht ab dem 1. Januar 2019 einen gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von 9,19 Euro brutto je Zeitstunde und von 9,35 Euro brutto je Zeitstunde ab dem 1. Januar 2020 vor.

Arbeitsrecht

Verbot sachgrundloser mehrfacher Befristung verfassungsgemäß

Nach der Regelung des § 14 Abs. 2 Satz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) sind sachgrundlose Befristungen zwischen denselben Vertragsparteien auf die erstmalige Begründung eines Arbeitsverhältnisses beschränkt; damit ist jede erneute sachgrundlos befristete Beschäftigung bei demselben Arbeitgeber verboten. Dies entschied das Bundesverfassungsgericht mit Beschluss vom 06.06.2018.

Arbeitsmarkt

Ausbildungsverordnung für Pflegeberufe

Mit dem Pflegeberufegesetz soll die Ausbildung modernisiert und an neue Anforderungen angepasst werden.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Reformationstag künftig auch Feiertag in Niedersachsen und Bremen

Der Reformationstag am 31.10. ist ab diesem Jahr neuer gesetzlicher Feiertag in Niedersachsen und Bremen. Der niedersächsische Landtag stimmte einem entsprechenden Gesetzentwurf nun mit den Stimmen der SPD/CDU-Regierungskoalition sowie der AfD zu. Auch in der Bremischen Bürgerschaft gab es eine breite Mehrheit für diesen neuen Feiertag.

Arbeitsmarkt

Reallöhne im 1. Quartal 2018 mit 1,1 % weiterhin im Plus

Der Reallohnindex in Deutschland ist im ersten Quartal 2018 um 1,1% gegenüber dem ersten Quartal 2017 gestiegen.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Insolvenzgeldumlage 2019

Der Referentenentwurf des Bundesarbeitsministeriums zur Insolvenzgeldumlageverordnung 2019 legt den Insolvenzgeldumlagesatz für das kommende Jahr 2019 auf 0,06 % fest – der Satz bliebe dem Entwurf zufolge also im Vergleich zu 2018 unverändert.

Urteile

Aufschub der Versicherungspflicht erfordert keinen Anspruch auf Entgeltersatzleistung bei Krankheit

Der Aufschub des Beginns der Versicherungspflicht setzt nicht voraus, dass der Beschäftigte über eine dem Krankengeld vergleichbare Absicherung gegen den krankheitsbedingten Ausfall von Arbeitsentgelt verfügt.

Urteile

Auch kirchliche Arbeitgeber müssen Verhältnismäßigkeit wahren

Arbeitgeber haben grundsätzlich nicht das Recht, von ihren Bewerbern eine Religionszugehörigkeit zu fordern. 

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Referentenentwurf des Familienentlastungsgesetzes liegt vor

Nun liegt der Entwurf eines Gesetzes „zur Stärkung und steuerlichen Entlastung der Familien so wie zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen“ oder kurz „Familienentlastungsgesetz“ vor.

Arbeitsmarkt

ver.di: Breite Zustimmung für Tarifergebnis im öffentlichen Dienst

Die Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat am 11. Juni 2018 das Tarifergebnis für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen angenommen.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Bundeskabinett stimmt neuem Rechtsanspruch auf Brückenteilzeit zu

Das Bundeskabinett hat dem Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts und zur Einführung einer Brückenteilzeit zugestimmt.

Urteile

Gehaltsumwandlung für vorzeitigen Ruhestand führt nicht zu Lohnzufluss

Gutschriften auf einem Wertguthabenkonto zur Finanzierung eines vorzeitigen Ruhestands sind kein gegenwärtig zufließender Arbeitslohn und deshalb erst in der Auszahlungsphase zu versteuern.

Arbeitsmarkt

Länder reagieren verhalten auf Europäische Arbeitsagentur

Zurückhaltend hat sich der Bundesrat am 8. Juni 2018 zu den Plänen der EU-Kommission geäußert, eine Europäische Arbeitsagentur zu errichten. Zwar unterstützt er in seiner Stellungnahme das damit verbundene Anliegen, die grenzüberschreitende Arbeitskräftemobilität zu stärken und europaweit faire Arbeitsbedingungen zu sichern.

Arbeitsmarkt

Arbeitskosten im 1. Quartal 2018 gestiegen

In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im Zeitraum vom ersten Quartal 2017 zum ersten Quartal 2018 kalenderbereinigt um 2,3 % gestiegen.

HR allgemein

Bundesrat stimmt Rentenerhöhung zu

Gute Aussichten für Rentnerinnen und Rentner: Ab 1. Juli 2018 erhalten sie mehr Geld.

Urteile

Schadensersatz - Arbeitnehmerhaftung - Ausschlussfrist - Fristbeginn - Fälligkeit

Der Beklagte war in dem Autohaus der Klägerin als Verkäufer beschäftigt.

Recruiting

Der Recruiter der Zukunft

Wir haben nun viel von den Trends des Recruiting gelesen und einiges darüber erfahren, wie die Personalbeschaffung von morgen aussehen wird.

Steuer

Schweiz übermittelt erstmals Informationen über Steuervorbescheide an Partnerstaaten

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat erstmals Informationen über Steuervorbescheide an die Partnerstaaten des spontanen Informationsaustausches (SIA) übermittelt.

Digitalisierung

Junge Talente verlieren Vertrauen in Deutschlands digitale Zukunft

Der Deloitte Millennial Survey 2018 zeigt eine durchwachsene bis wolkige Stimmung bei jungen Talenten: Die Generation der zwischen 1980 und 1995 geborenen Millennials sowie die nachfolgende „Generation Z“ sehen mit einiger Skepsis in die Zukunft.

HR allgemein

TK-Gesundheitsreport 2018: Lkw-Fahrer länger krank als Professoren

Schichtdienst, unregelmäßiger Schlaf, langes Sitzen: Das Transportgewerbe ist hart und macht offensichtlich auch krank.

Arbeitsmarkt

Unterstützungsangebot "MitArbeit" vorgestellt

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat das neue Arbeitsmarktinstrument des Bundes für Langzeitarbeitslose vorgestellt, mithilfe dessen Langzeitarbeitslose wieder in Beschäftigung kommen sollen.

Arbeitsmarkt

EU-Entsenderichtlinie überarbeitet

Das Europäische Parlament hat nun endgültig über die Überarbeitung der EU-Entsenderichtlinie abgestimmt. Die wichtigsten Punkte:

Arbeitsmarkt

Mindestlohn-Verfahren in Brandenburg

Im Bundesland Brandenburg sind im vergangenen Jahr 267 Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstößen gegen Vorschriften des Mindestlohngesetzes eingeleitet worden.

Urteile

Urteil: Muss ein Arbeitnehmer dem Arbeitgeber seine private Handynummer nennen?

Nach einem aktuellen Urteil des Thüringer Landesarbeitsgerichts sind Arbeitnehmer nicht verpflichtet, bei ihrem Arbeitgeber die private Handynummer anzugeben.

Arbeitsmarkt

Anzahl offener Stellen für Fachkräfte im Osten verdoppelt

Die Nachfrage nach qualifiziertem Personal hat im ersten Quartal 2018 neue Rekordhöhen erreicht, die Zahl der ausgeschriebenen Stellen stieg bundesweit im Vergleich zum Vorjahr um satte 12 Prozent.

HR allgemein

Untersuchung: Mehr Gehalt durch Weiterbildungen

Eine höhere Bildung wirkt sich positiv auf das Gehalt aus. Wie hoch dieser Einfluss ist, zeigt eine aktuelle Erhebung des Vergleichsportals Gehalt.de.

Urteile

Kein Zuschuss zum Mutterschaftsgeld für Tagesmütter

Wird eine selbständige „Tagesmutter“, die nach §§ 22 ff., § 43 SGB VIII als Tagespflegeperson Kinder in der Kindertagespflege betreut, schwanger, hat sie keinen Anspruch auf Zuschuss zum Mutterschaftsgeld nach dem Mutterschutzgesetz.

Arbeitsmarkt

ESF-Programm für Langzeitarbeitslose

Im ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser SGB-II-Berechtigter in den allgemeinen Arbeitsmarkt waren Ende vergangenen Jahres 12.895 Teilnehmer registriert, davon waren 8.211 Männer und 4.682 Frauen.

HR allgemein

Textilbündnis strebt höhere Löhne an

Die Zahlung existenzsichernder Löhne wird in diesem Jahr ein prioritäres Vorhaben des Bündnisses für nachhaltige Textilien sein.

HR allgemein

Mindestlohn sichert die Rente nicht

Wie die Bundesregierung nun in Beantwortung einer Kleinen Anfrage der Bundestagsfraktion der Linken mitteilte, ist der aktuelle Mindestlohn in Höhe von 8,84 Euro nicht ausreichend, um sich daraus eine Rente oberhalb der Grundsicherung zu erarbeiten.

Am Puls der Mitarbeiter?

Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter, entscheidend für den Erfolg ist immer der Mensch. Wer gerne zur Arbeit kommt und Freude an seinem Job hat, erzielt bessere Ergebnisse und trägt diese Motivation als Botschafter des Unternehmens in die Welt hinaus.

Arbeitsmarkt

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2017: Deutschland auf Rang sechs

Arbeitgeber des deutschen Produzierenden Gewerbes und wirtschaftlicher Dienstleistungen bezahlten im Jahr 2017 durchschnittlich 34,50 Euro für eine geleistete Arbeitsstunde.

Urteile

Keine Verlängerung des Kindergeldanspruchs wegen Dienst im Katastrophenschutz

Für in Ausbildung befindliche Kinder besteht nach Vollendung des 25. Lebensjahres auch dann kein Kindergeldanspruch, wenn sie sich für einen mehrjährigen Dienst im Katastrophenschutz verpflichtet haben und deshalb vom Wehrdienst freigestellt wurden, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat.

Recruiting

Die Revolution der Bewerbung - Das Recruiting der Zukunft

Fähige Arbeitskräfte sind gefragt – und diese Entwicklung wird sich dramatisch verstärken.

HR allgemein

Bürokratie in der Sozialversicherung

Berlin: (hib/PEZ) Um weniger Aufwand für Unternehmen bei der Abrechnung von Sozialversicherungsbeiträgen geht es in einem Antrag der FDP-Fraktion (19/1838).

HR allgemein

Altersgrenzen für das Kinderkrankengeld

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages unterstützt die Forderung, die für die Zahlung von Kinderpflegekrankengeld bestehende Altersgrenze der erkrankten Kinder heraufzusetzen.

Urteile

Urteil: Lehrerin darf nicht mit Kopftuch unterrichten

Das Arbeitsgericht Berlin hat mit einem am 09.Mai 2018 verkündeten Urteil die Klage einer Lehrerin abgewiesen, die an einer Grundschule mit einem muslimischen Kopftuch unterrichten wollte.

Digitalisierung

2017 Rekordjahr für HR-Cloud und Outsourcing-Anbieter

Bereits zum 6. Mal führte nun das Wirtschaftsinstitut Wolfgang Witte die „HR-Software-Konjunkturbefragung“ und die Resultate lagen deutlich über den Erwartungen.

Arbeitsmarkt

Studie: Gehaltszettel schlägt gute Stimmung

Eine leistungsgerechte Bezahlung ist aus Sicht von Arbeitnehmern das Top-Merkmal eines attraktiven Arbeitgebers – die Höhe des Lohns schlägt alle „weichen“ Faktoren wie Betriebsklima, flexible Arbeitszeiten oder Work-Life-Balance.

Gesetzliche Änderungen & Urteile

Höhere Entschädigung für Abgeordnete

Die monatliche Entschädigung der Bundestagsabgeordneten steigt mit Wirkung vom 1. Juli dieses Jahres von derzeit 9.541,74 Euro um 2,5 Prozent oder 238,54 Euro auf dann 9.780,28 Euro.

Arbeitsmarkt

Linke will Beamte in der GKV versichern

Die Bundestagsfraktion Die Linke will Beamten den Weg in die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) erleichtern.

Arbeitsmarkt

Studie der OECD sieht hohe Abgabenlast in Deutschland

Einer aktuellen Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zufolge ist die arbeitende Bevölkerung in Deutschland einer im internationalen Vergleich besonders hohen Abgabenlast unterworfen.

Arbeitsmarkt

Keine Daten zur Schwarzarbeit

Schwarzarbeit spielt sich nach Angaben der Bundesregierung als Teil der Schattenwirtschaft im Verborgenen ab und entzieht sich der statistischen Erfassung.

Arbeitsmarkt

Ein Drittel der Erwerbstätigen ist sehr zufrieden

Mit 89 Prozent ist eine beeindruckende Mehrheit der Erwerbstätigen in Deutschland mit ihrer Arbeit zufrieden oder sehr zufrieden.

Payroll

Übersicht über die wichtigsten Zahlen zur Lohnsteuer 2018

Das Bundesfinanzministerium hat in einer kompakten tabellarischen Übersicht die wichtigsten seit dem 1. Januar 2018 geltenden Zahlen zur Lohnsteuer zusammengestellt und nun veröffentlicht.

Datenschutz

Mit ruhiger Hand die DSGVO meistern

Unser Datenschutzbeauftragter Stephen Williams gab der Personalwirtschaft ein Interview zum Thema Datenschutzgrundverordnung die am 25. Mai 2018 in Kraft treten wird.

Arbeitsmarkt

Großer Personalmangel in der Pflege

In Deutschland waren 2017 im Jahresdurchschnitt rund 35.000 Stellen in der Pflegebranche nicht besetzt.

Urteile

Entgeltumwandlung - Kündigung einer Direktversicherung im bestehenden Arbeitsverhältnis

Der bloße Geldbedarf eines Arbeitnehmers, für den der Arbeitgeber eine Direktversicherung zur Durchführung der betrieblichen Altersversorgung im Wege der Entgeltumwandlung abgeschlossen hat, begründet für sich genommen keinen Anspruch gegen den Arbeitgeber, den Versicherungsvertrag gegenüber der Versicherungsgesellschaft zu kündigen, damit der Arbeitnehmer den Rückkaufswert erhält.

Urteile

BAG-Urteil zur Übergangsregelung zum Mindestlohn für Zeitungszusteller

Die Übergangsregelung des § 24 Abs. 2 des Mindestlohngesetzes (MiLoG), die für Zeitungszustellerinnen und Zeitungszusteller einen bis zum 31. Dezember 2015 auf 75 %, ab dem 1. Januar bis zum 31. Dezember 2016 auf 85 % herabgesetzten und für das Jahr 2017 auf 8,50 Euro festgesetzten gesetzlichen Mindestlohn vorgesehen hat, ist verfassungsgemäß und verstößt insbesondere nicht gegen Art. 3 Abs. 1 GG.

Arbeitsmarkt

44,4 Millionen Erwerbstätige im März 2018

Im März 2018 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) rund 44,4 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig.

Digitalisierung

„Chat Bots“ – der Siegeszug der Künstlichen Intelligenz?

Fähige Arbeitskräfte sind gefragt – und diese Entwicklung wird sich dramatisch verstärken.

Arbeitsmarkt

Quereinsteiger: Die besten Chancen bieten Unternehmensberatungen

Einer aktuellen Auswertung des Portals Gehalt.de zufolge bieten Unternehmensberatungen die besten Einstiegschancen für Quereinsteiger. Doch auch HR bietet Möglichkeiten.

Arbeitsmarkt

Europäische SV-Nummer geplant

Die EU-Kommission plant die Einführung einer einheitlichen europäischen Sozialversicherungsnummer mit dem Kürzel „ESSN“.

Arbeitsmarkt

Deutlich weniger Unternehmensinsolvenzen

Im Januar 2018 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.608 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 3,4 % weniger als im Januar 2017.

Urteile

BFH: Keine Verlängerung des Kindergeldanspruchs über die Vollendung des 25. Lebensjahres hinaus wegen Dienst im Katastrophenschutz

Für in Ausbildung befindliche Kinder besteht nach Vollendung des 25. Lebensjahres auch dann kein Kindergeldanspruch, wenn sie sich für einen mehrjährigen Dienst im Katastrophenschutz verpflichtet haben und deshalb vom Wehrdienst freigestellt wurden.

Urteile

Schadensersatz für Zweitwohnung und Pendeln nach rechtswidriger Versetzung

Das Hessische Landesarbeitsgericht hat eine Arbeitgeberin verurteilt, ihrem Arbeitnehmer nach einer unwirksamen Versetzung die Kosten für eine Zweitwohnung und eines Teils der Heimfahrten zu erstatten sowie ein Tagegeld zu zahlen.

Urteile

BFH-Urteil zur steuerlichen Berücksichtigung selbst getragener Krankheitskosten

Trägt ein privat krankenversicherter Steuerpflichtiger seine Krankheitskosten selbst, um dadurch die Voraussetzungen für eine Beitragserstattung zu schaffen, können diese Kosten nicht als Beiträge zu einer Versicherung i.S. des § 10 Abs. 1 Nr. 3 Satz 1 Buchst. a des Einkommensteuergesetzes (EStG) steuerlich abgezogen werden.

Urteile

Jährliche Beitragsbemessungsgrenze maßgeblich bei Auflösung von Arbeitszeitkonten

Arbeitszeitkonten, die zur Verstetigung des Arbeitslohns geführt werden, um witterungs- und jahreszeitlich bedingten Schwankungen zu begegnen, werden im Normalfall über Freistellungen ausgeglichen.

Arbeitsmarkt

Azubis ist guter Rat teuer

Auszubildende in Deutschland wollen mehr Berufsorientierung, wie der der aktuelle SMASH-Trend nun feststellte. Befragt wurden 1.019 Kandidaten, die eine Ausbildung absolviert haben oder dies derzeit tun. 

Urteile

BAG-Urteil für den öffentlichen Dienst zur Änderung einer individualvertraglichen Vergütung durch eine Betriebsvereinbarung

Eine individualvertraglich vereinbarte Vergütung nach tariflichen Grundsätzen kann durch eine Betriebsvereinbarung nicht zu Lasten des Arbeitnehmers abgeändert werden.

Urteile

Dienstwagen für Ehegatten mit Minijob

Die Kosten für einen Dienstwagen sind auch dann als Betriebsausgaben abzugsfähig, wenn dieser dem Ehegatten im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses überlassen wird.

Neues BMF-Schreiben zur „lohnsteuerlichen Behandlung der Überlassung eines betrieblichen KFZ an Arbeitnehmer“

Das Bundesfinanzministerium hat ein gemäß der aktuellen Rechtslage überarbeitetes Schreiben zur lohnsteuerlichen Behandlung der Überlassung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs an Arbeitnehmer veröffentlicht.

Recruiting

Das Recruiting der Zukunft - Mobile Recruiting – ein starker Trend

Fähige Arbeitskräfte sind gefragt – und diese Entwicklung wird sich dramatisch verstärken.

Urteile

Massenentlassung schützt Schwangere Arbeitnehmerinnen nicht

Eine schwangere Arbeitnehmerin darf im Rahmen einer Massenentlassung gekündigt werden.

Arbeitsmarkt

Beschäftigtenzahl im öffentlichen Dienst

Nach Informationen der Bundesregierung ist die Zahl der Beschäftigten im öffentlichen Dienst Deutschlands ist von Mitte des Jahres 2000 bis Mitte 2016 von gut 4.82 Millionen auf knapp 4,69 Millionen gesunken.

Urteile

Aufwendungen für einen „Schulhund“ sind nicht als Werbungskosten einer Lehrerin steuerlich abzugsfähig

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass eine Lehrerin Aufwendungen für ihren Hund, der sie drei Mal pro Woche in die Schule begleitet und dort als „Schulhund“ eingesetzt wird, nicht als Werbungskosten bei ihren Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit abziehen kann.

Steuer

Bundeszentralamt für Steuern veröffentlicht Info-Schreiben zur Datenschutzgrundverordnung

Das Bundeszentral für Steuern hat ein Informationsschreiben zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in der Steuerverwaltung veröffentlicht.

HR allgemein

1,8 Millionen Erwerbsminderungsrentner

Etwa 1,8 Millionen Menschen in Deutschland bezogen Ende 2016 eine Erwerbsminderungsrente.

Payroll

Zunehmende Auslagerung der Gehaltsabrechnung in Europa

Die europäischen Länder haben weltweit die kompliziertesten Regelungen in Sachen Gehaltsabrechnung.

Urteile

Geschäftsführer einer GmbH sind regelmäßig sv-pflichtig

Geschäftsführer einer GmbH sind regelmäßig als Beschäftigte der GmbH anzusehen und unterliegen daher der Sozialversicherungspflicht.

Arbeitsmarkt

Vermittlung in Leiharbeit

Durchschnittlich 33 Prozent der offenen Stellen, die 2017 bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldet waren, waren Arbeitsplätze in der Leiharbeitsbranche.

Arbeitsmarkt

Arbeitgeberbefragung: Digitalisierung kostet in Deutschland keine Jobs

Roboter übernehmen Aufgaben, keine Arbeitsplätze.

HR allgemein

Privatnutzung von Dienst-PKW ist angemessen besteuert

Die private Nutzung eines betrieblichen Pkw ist nach Ansicht der Bundesregierung angemessen besteuert.

Urteile

Urteil zum Unfallversicherungsschutz nach Arztbesuch

Ein interessantes Urteil hat das Sozialgericht Dortmund gefällt: Erleidet ein Arbeitnehmer nach einem knapp einstündigen Arztbesuch während der Arbeitszeit auf dem Rückweg zum Betrieb einen Verkehrsunfall, liegt nach der Entscheidung der Dortmunder Richter kein Arbeitsunfall vor.

Urteile

Keine Kündigung wegen des Verdachts der Zugehörigkeit zur salafistischen Szene

Das Landesarbeitsgericht Niedersachsen hat mit einem aktuellen Urteil die Kündigung für unwirksam erklärt, die ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer fristlos, hilfsweise fristgerecht erklärt hatte.

Arbeitsmarkt

Gehaltsplus durch Equal Pay, aber auch größere Unsicherheit

Entgegen den Absichten des Gesetzgebers beschert die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) vielen Zeitarbeitnehmern zwar ein Gehaltsplus durch Equal Pay, gleichzeitig aber auch Angst vor häufigeren Einsatzwechseln mit Gehaltsrückgang oder einem Jobverlust sowie generell eine größere Unsicherheit.

Urteile

Keine Berichtigung bei Übernahme elektronisch übermittelter Lohndaten anstelle des vom Arbeitnehmer erklärten Arbeitslohns

Gleicht das Finanzamt bei einer in Papierform abgegebenen Einkommensteuererklärung den vom Arbeitgeber elektronisch übermittelten Arbeitslohn nicht mit den Angaben des Steuerpflichtigen zu seinem Arbeitslohn in der Erklärung ab und werden die Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit im Einkommensteuerbescheid infolgedessen zu niedrig erfasst, kann das Finanzamt den Fehler nicht im Nachhinein berichtigen.

HR allgemein

Jeder fünfte Riester-Vertrag ruht

Nach Angaben der Bundesregierung ist etwa jeder fünfte der insgesamt rund 16,5 Millionen in Deutschland abgeschlossenen Riester-Verträge zur zusätzlichen Altersversorgung ruhend gestellt und wird nicht mehr bespart.

Urteile

PSV haftet für Übergangszuschuss an Arbeitnehmer

Erhält ein ehemaliger Arbeitnehmer während der ersten sechs Monate des Rentenbezugs sein monatliches Entgelt unter Anrechnung der Betriebsrente als „Übergangszuschuss“ weiter, handelt es sich um eine Leistung der betrieblichen Altersversorgung, die der Insolvenzsicherung durch den Pensions-Sicherungs-Verein (PSV) unterliegt.

HR allgemein

Zahlungen für Kinder im Ausland

Rund 230.000 Berechtigte erhielten mit Stand vom Dezember letzten Jahres für ihre im EU-Ausland beziehungsweise im Europäischen Wirtschaftsraum lebenden Kinder Kindergeld, wie die Bundesregierung nun mitgeteilt hat.

Arbeitsmarkt

Reformationstag wird Feiertag in Schleswig-Holstein

Der Landtag des Bundeslandes Schleswig-Holstein hat den Reformationstag als neuen gesetzlichen Feiertag eingefügt.

Arbeitsmarkt

Keine Angaben zu Überstunden

Die Bundesregierung kann die Mindereinnahmen von Steuern und Abgaben durch unbezahlte Überstunden auch unter Zugrundelegung einer vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) genannten Bruttolohnsumme von 20 Milliarden Euro nicht sinnvoll schätzen.

Arbeitsmarkt

SV-Jahresmeldung aufmerksam prüfen!

Bis zum Ende des kommenden Monats sollten alle Arbeitnehmer in Deutschland von ihrem Unternehmen die so genannte „SV-Jahresmeldung“ erhalten haben, welche neben den Beschäftigungszeiten und der Höhe des Bruttoarbeitsentgeltes auch die Summe der im Vorjahr gezahlten Sozialversicherungsbeiträge ausweist.

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71